Über
Vision-Installationslösungen

Murrelektronik erschließt neues Geschäftsfeld für Vision-Systeme

Mit seinen Vision-Installationslösungen bietet der schwäbische Spezialist für dezentrale Automatisierungstechnik jetzt maßgeschneiderte Lösungen für die industrielle Bildverarbeitung

Wenn es um Industrie 4.0 oder KI der Dinge geht, dann dürfen sie nicht fehlen: Kameras für die industrielle Bildverarbeitung. Vision-Systeme werden in der industriellen Fertigung und in der Logistik immer wichtiger. Mit seinen Vision-Installationslösungen bietet die Murrelektronik MEHR
Condition Monitoring Toolkit

Eins für alles: Komplettlösung von Balluff für die Zustandsüberwachung

Normalerweise sind verschiedene Hardware- und Software-Komponenten notwendig, um Zustände von Maschinen und Anlagen visualisieren und analysieren zu können. Das neue Condition Monitoring Toolkit von Balluff bündelt alle notwendigen Bausteine – und ermöglicht so schnell und einfach die frühe Fehlererkennung und vorausschauende Wartung.

Wäre es nicht praktisch, schon früh zu wissen, welche Maschine oder Komponente einer MEHR
Das sichere E/A-Modul verbindet Automatisierungs- und Sicherheitstechnik erstmalig über IO-Link. Foto: Balluff

Balluff präsentiert neue Lösungen für die smarte Fabrik

Der Sensor- und Automatisierungsspezialist Balluff ist einer der Schrittmacher für Industrie 4.0. Unter anderem ebnen drei neu entwickelte Produkte der intelligenten und vernetzten Fabrik den Weg: die Weltneuheit Safety over IO-Link, der Temperatursensor BTS und die IoT-Konzeptstudie mit Smart Mold-ID. Diese Produkte hat das Unternehmen auch vor kurzem auf der Hannover Messe vorgestellt.

Neuhausen a.d.F. MEHR

Balluff startet mit Wachstumssprung in das Geschäftsjahr 2017

Der Sensor- und Automatisierungsspezialist Balluff mit Hauptsitz in Neuhausen auf den Fildern setzt seinen eingeschlagenen Wachstumspfad fort.

Neuhausen a.d.F. – Mit einem Umsatzplus von 3,3 Prozent auf 378 Mio. Euro (Vorjahr: 366 Mio. Euro) hat die Balluff Gruppe das Geschäftsjahr 2016 erfolgreich abgeschlossen. Nach dem zweistelligen Wachstumssprung im Jahr 2015 zeigt sich die Geschäftsführung mit MEHR