DIN

Gemeinsam für Künstliche Intelligenz

DIN und DKE bündeln ihre Kräfte in neuem Gemeinschaftsausschuss KI

Berlin/Frankfurt am Main, 18. November 2021. DIN und DKE gründen den Gemeinschaftsausschuss Künstliche Intelligenz, um ihre Aktivitäten und Normungsstrukturen in diesem Bereich weiterzuentwickeln und das gemeinsame Engagement in der Normung und Standardisierung rund um das Thema KI weiter zu vertiefen. Das gemeinsame Arbeitsgremium führt die Kompetenzen im Bereich KI in Deutschland stärker zusammen und bietet deutschen Stakeholder*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlicher Hand und von Verbraucherseite einen noch besseren Zugang zu europäischen und internationalen Normungsprojekten. Hier werden in Zukunft verstärkte Aktivitäten erwartet.

Deutsche Interessen vertreten
In ihrer gemeinsamen Tätigkeit beim Thema KI entwickelten und koordinieren DIN und DKE seit 2019 die Normungsroadmap Künstliche Intelligenz und initiieren und begleiten internationale Normungsprojekte aus Deutschland heraus. Bereits 2017 wurde bei DIN der Arbeitsausschuss „Künstliche Intelligenz“ gegründet, in dem rund 60 Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand zusammenarbeiten. In verschiedenen Gremien der DKE wurden vielfältige Aspekte der KI produktbezogen bearbeitet. Mit dem Gemeinschaftsausschuss lassen sich die Interessen der deutschen Stakeholder im Querschnitts-Themenfeld KI zukünftig noch besser international vertreten und den erwarteten stärkeren Normungsaktivitäten auf europäischer Ebene können DIN und DKE mit vereinten Kräften begegnen. Der Gemeinschaftsausschuss wird als nationales Spiegelgremium für die Konsolidierung der deutschen Meinung zuständig sein sowie die deutsche Delegation in die europäischen und internationalen Normungsgremien CEN/CENELEC/JTC21 sowie ISO/IEC/JTC1 entsenden.

Europäische KI-Regulierung
Im Frühjahr 2021 hatte die Europäische Kommission einen Vorschlag für eine europaweit einheitliche Regulierung Künstlicher Intelligenz vorgestellt. Normen und Standards sollen dabei eine zentrale Rolle spielen. Der neue Gemeinschaftsausschuss Künstliche Intelligenz wird eine wichtige Aufgabe bei der Erarbeitung dieser Normen spielen. Er spiegelt die europäischen Arbeiten des im Frühjahr 2021 von CEN und CENELEC neu gegründeten gemeinsamen Technischen Komitees CEN-CLC/JTC 21 sowie des internationalen Gremiums ISO/IEC JTC 1/SC 42.

Der DIN/DKE-Gemeinschaftsausschuss Künstliche Intelligenz steht allen KI-Expert*innen aus Deutschland offen.

PDF ZUM DOWNLOAD
Über DIN
Text zur Veröffentlichung frei, Beleg erbeten. Abdruck von Bildern honorarfrei bei redaktioneller Verwendung mit Quellenangabe.

PRESSEKONTAKT

Communication Consultants
Breitwiesenstraße 17
70565 Stuttgart
+49 711 97893-35