DIN



Temporäres Streetart-Projekt am DIN-Platz

Wandbrand verschönert Haus der Normung mit Motiv „Abseits der Norm“

Berlin, 13.12.2018. Berliner Künstler des Kollektivs Wandbrand haben Hand ans DIN-Gebäude in der Burggrafenstraße gelegt. Ein farbenfrohes Kunstwerk mit Bärenmotiv ziert nun auf rund 22 Quadratmetern die graue Fassade. Noch bis Ende Januar lässt sich das Kunstwerk der Künstler Damian Yves Rohde (DYR) und Till Jürgens bestaunen, bevor das Haus saniert wird. Unterstützt wurde das Projekt von WANDELISM, die zusammen mit 150 Künstlern bereits große Kunstprojekte in Berlin realisiert und sich dadurch einen Namen gemacht haben.

Mit dem Graffiti ist die Burggrafenstraße am DIN-Platz zumindest zeitweise um eine Attraktion reicher. Damian Yves Rohde, der das Bild entworfen hat, erklärt die Idee dahinter: „Unsere Motividee lautete `Abseits der Norm´. Wir veranschaulichen, dass sowohl Normen als auch künstlerische Freiheit ihre ganz eigene Berechtigung haben und schaffen so einen spannenden Kontrast.“ Rund zwei Tage nahm die Kunstaktion in Anspruch.

Bereit für neue Herausforderungen
DIN lässt derzeit sein rund 50 Jahre altes Gebäude in Berlin-Tiergarten sanieren. Eine neue, helle Fassade wird nach dem Umbau den DIN-Platz aufwerten. Zudem führt DIN ein offenes Bürokonzept ein. „Der Umbau macht auch nach außen sichtbar, welchen Wandel DIN durchläuft“, erklärt Andrea Schröder, Leiterin Kommunikation bei DIN. „Wir sind nicht die ‚graue Eminenz´, die mit erhobenem Zeigefinger Regeln vorgibt. Wir sind mittendrin, wenn es in Deutschland darum geht, gemeinsam mit Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft Innovationen zur Marktreife zu entwickeln und Zukunftsfelder zu erschließen: egal ob bei Künstlicher Intelligenz, Blockchain, IT-Sicherheit oder Industrie 4.0. Dafür soll das bunte Graffiti als Sinnbild stehen.“

Bis der Umbau abgeschlossen ist, arbeiten die etwa 660 DIN-Mitarbeiter der DIN-Gruppe in einer Immobilie in der Nähe des Berliner Flughafens Tegel. Normungssitzungen finden auch weiterhin im modernen Konferenzzentrum am bisherigen Standort am DIN-Platz statt. Jährlich treffen sich rund 80.000 Experten aus aller Welt bei DIN in Berlin, um ihr Wissen in Normen und Standards einzubringen.

PDF zum Download
Ein farbenfrohes Kunstwerk mit Bärenmotiv von Wandbrand ziert derzeit auf rund 22 Quadratmetern die Fassade des DIN-Gebäudes in der Berliner Burggrafenstraße.
Bild: DIN
Über DIN
Text zur Veröffentlichung frei, Beleg erbeten. Abdruck von Bildern honorarfrei bei redaktioneller Verwendung mit Quellenangabe.

PRESSEKONTAKT

Rene Jochum
Communication Consultants
Breitwiesenstraße 17
70565 Stuttgart
+49 711 97893-35