Poburski Futura GmbH

Futura Poburski - künftige Geschäftsleitung

Generationswechsel beim Spezialisten für Parkdächer und nutzbare Flachdächer

Zum 1. März verabschiedet sich Dietrich Poburski nach mehr als 60 Jahren im Familienbetrieb als Geschäftsführer des Spezialunternehmens für nutzbare Dächer aus dem aktiven Geschäft. Diplom-Ingenieur Jan-Steffen Kastorff, der das Unternehmen bereits seit 2014 gemeinsam mit Dietrich Poburski führt, übernimmt die alleinige Geschäftsführung, gemeinsam mit einem Leitungsteam bestehend aus Niklas Petersen, Kaufmännische Leitung, Martin Stoffel, Leitung Vertrieb und Marketing und Julia Rohlin, geb. Poburski, Leitung Personal und Unternehmenskommunikation. Der Generationswechsel erfolgte schrittweise: In den vergangenen Jahren nahm Dietrich Poburski immer stärker eine beratende Rolle ein. „Ich verabschiede mich mit ruhigem Gewissen. Denn wir haben das Unternehmen gut für die Zukunft aufgestellt“, beschreibt der scheidende Geschäftsführer seinen Abschied. „Mich macht besonders stolz, dass das Geschäft durch die Mitarbeit meiner Tochter weiterhin in familiären Händen bleibt.“

Leidenschaft für innovative technische Lösungen
In den 60er Jahren entwickelte Poburski erste Lösungen für begehbare Dachterassen. Der Durchbruch gelang dem damals 25-Jährigen 1967 mit der Ausführung eines 7.500 m2 großen, wärmegedämmten und befahrbaren Parkdachs für eine große Kaufhauskette mit einer bis dahin völlig neuen Warenhauskonzeption. Dieses Projekt war für Dietrich Poburski der Ausgangspunkt für die Entwicklung des Poburski Systems, das den Erfolg des Unternehmens maßgeblich beeinflussen sollte. „Seine Leidenschaft für innovative technische Lösungen, architektonisch anspruchsvolle Designs und sein Wille, sich und seine Lösungen immer weiterzuentwickeln hat er in dem Unternehmen verwirklicht. Diese Werte sind damit unzertrennlich mit dem Namen Poburski Futura verbunden“, beschreibt Geschäftsführer Jan-Steffen Kastorff das Lebenswerk des 81-Jährigen.

Expansion des Unternehmens
Nach der weiteren Expansion des Unternehmens bis zur Mitte der 80er Jahre beschäftigte die Poburski Gruppe zu Hochzeiten bis zu 550 Mitarbeiter. Die Krise des Bausektors in Deutschland Ende der 90er Jahre ging jedoch auch an der Poburski Gruppe nicht spurlos vorbei. 2005 gründete Dietrich Poburski die Poburski Futura GmbH unter deren Dach er die Systemkompetenzen aus Flachdachbau und dem Bau befahrbarer Dächer bündelte und für die Zukunft ausrichtete. „Es macht mich besonders stolz zu sehen, wie wir als Unternehmen erfolgreich durch positive wie auch herausfordernde Zeiten manövrieren“, so Poburski. „Dabei haben wir uns stetig weiterentwickelt. Was sich als Konstante durchzieht, ist die Leidenschaft, für technisch anspruchsvolle Herausforderungen optimale Lösungen zu finden. Mein Dank geht an das gesamte Team, unsere langjährigen Partner und treuen Kunden, die mich all die Jahre begleitet haben. Im Besonderen auch an Herrn Stoffel und Herrn Kastorff, ohne Sie wäre die heutige erfolgreiche Entwicklung nicht möglich gewesen.“

Führend in Europa
Mit mehr als 55 Jahren Erfahrung im Bau von wärmegedämmten Parkdächern und mehr als 400 Bauprojekten in den vergangenen 20 Jahren ist die Poburski Futura GmbH heute führend bei der Planung, Konzeption, Neubau oder Instandhaltung nutzbarer Dach- und Verkehrsflächen. Das Portfolio des Unternehmens mit Hauptsitz in Reinbek bei Hamburg umfasst langlebige Lösungen für die unterschiedlichen Nutzungsarten von Flachdächern. Egal ob befahrbare Dächer, Tiefgaragen, Sport- oder Eventflächen, Schulhöfe oder Spielplätze – die Lösungen von Poburski Futura schaffen nutzbare Dachflächen überall dort, wo sie gebraucht werden. Auch für den Bereich der Dachbegrünung wie Dachgärten, Grün- oder Retentionsdächer oder die Integration von Photovoltaiksystemen auf Parkdächern bietet das Unternehmen passende Lösungen an.

Aufgestellt für die Zukunft
Die Geschäftsleitung hat die vergangenen Jahre genutzt, um das Unternehmen für die künftigen Herausforderungen im Bau nutzbarer Dach- und Verkehrsflächen fit zu machen. „Digitalisierung, Nachhaltigkeit, der Wandel der Mobilität wie auch das geänderte Konsumverhalten haben Einfluss auf den Parkdach- und Parkdeck-Bau“, erklärt Kastorff die künftige strategische Ausrichtung. „Neubauten großer Einkaufszentren werden seltener. Dafür haben wir in den vergangenen Jahren sukzessive unser Sanierungs- und Instandhaltungsgeschäft ausgebaut. Neue Konzepte für innerstädtische Logistik oder die smarte Verknüpfung verschiedener Transportmittel in neuen Mobility Hubs werden in urbanen Regionen immer häufiger umgesetzt. Dort, wo Platz Mangelware ist, wird das Dach zur kostbaren Nutzfläche.“ Genau an dieser Stelle setzen die langlebigen und hochwertigen Lösungen des Unternehmens an. Auch die Entwicklung von Sonderlösungen für die Integration von Photovoltaik-Systemen auf Parkdächern, die Kombination mit Grün- oder Retentionsdächern oder Lösungen für Schwerlasten bis zu 60 Tonnen sind heute Teil des Portfolios des Unternehmens. „Dabei greifen wir auf das langjährige Know-how unserer Mitarbeiter und auf die Erfahrung aus fast hundertjähriger Firmengeschichte zurück“, so Kastorff.

PDF ZUM DOWNLOAD
Dietrich Poburski
Nicht nur an der Oberfläche zu kratzen, sondern jedes Detail perfekt zu durchdenken, gehört zum Selbstverständnis von Dietrich Poburski.
Quelle: Poburski Futura GmbH
Futura Poburski - künftige Geschäftsleitung
Die künftige Geschäftsleitung (v. l.): Niklas Petersen, Jan-Steffen Kastorff, Julia Rohlin, Martin Stoffel. Quelle: Poburski Futura GmbH
Nutzbare Dach- und Verkehrsflächen
Egal ob befahrbare Dächer für 60-Tonner, der Witterung ausgesetzte Parkdächer oder architektonisch anspruchsvolle Flach- und Gründächer – Poburski Futura bietet ein breites Portfolio für nutzbare Dach- und Verkehrsflächen.
Quelle: Poburski Futura GmbH
Internationale Kongresszentrum Berlin
1978 erhielt Dietrich Poburski den Auftrag für das Internationale Kongresszentrum in Berlin, insbesondere weil das von ihm entwickelte System die Ausdehnung der Gebäudehülle durch die Temperaturunterschiede im Sommer und Winter ausglich.
Quelle: Poburski Futura GmbH
Dachbegrünung und Integration
Dachbegrünung und Integration von PV-Anlagen: Ein aktuelles Projekt für den Bau von mehr als 42.000 m2 wärmegedämmten Parkdachs in Dresden ist in vollem Gange.
Bild: beier baudesign GmbH
Gläserne Manufaktur
Gläserne Manufaktur: Poburski erhielt den Auftrag, die 2.300 m2 große Piazza der Ausstellungs- und Fertigungsfläche der Volkswagen AG in Dresden abzudichten und mit einer exklusiven Nutzschicht für Schwerlastverkehr für bis zu 40 Tonnen zu belegen. Bild: Volkswagen Sachsen GmbH
Über Poburski Futura GmbH
Text zur Veröffentlichung frei, Beleg erbeten. Abdruck von Bildern honorarfrei bei redaktioneller Verwendung mit Quellenangabe.

PRESSEKONTAKT

Communication Consultants
Breitwiesenstraße 17
70565 Stuttgart
+49 711 97893-42