Metabo

Niete blitzschnell setzen mit einheitlichem Akku-System: Blindnietspezialist GESIPA wird CAS-Partner

GESIPA, Spezialist für Blindniet- und Blindnietmutter-Technologie, ergänzt ab sofort das Cordless Alliance System (CAS). Die Akku-Setzgeräte der GESIPA Produktlinie „Bird Pro“ sollen vom Frühjahr 2021 an nach und nach auf die Akku-Technologie des von Metabo initiierten, herstellerübergreifenden Akku-Systems umgestellt werden.

Dauerhafte Verbindungen sind das Spezialgebiet von GESIPA. Dafür steht nicht nur die hochentwickelte Niettechnologie der 1955 gegründeten Firma aus dem hessischen Mörfelden-Walldorf, sondern auch ihre jüngste Verbindung mit dem Cordless Alliance System. Vom Frühjahr 2021 an soll die gesamte Serie der GESIPA Akku-Setzgeräte „Bird Pro“ nach und nach auf die Akku-Technologie des herstellerübergreifenden Akku-Systems umgestellt werden, das erste Setzgerät mit CAS-Akku kommt im März 2021 auf den Markt. „Wir haben schon sehr lange ein Auge auf GESIPA als CAS-Partner geworfen“, sagt Horst W. Garbrecht, CEO des Nürtinger Elektrowerkzeug-Herstellers Metabo, Initiator von CAS. „GESIPA ist führend in den Marktsegmenten rund um die Blindniettechnik. Das ist für uns ein großer Gewinn. Insbesondere die Verbindung in die Metallindustrie passt perfekt zur Ausrichtung von CAS. Mit diesem weiteren starken Partner an Bord ist CAS das beste System für Metall-Spezialisten.“ Zusammen mit den zwei weiteren neuen Partnern TRUMPF und MontiPower zählt CAS aktuell 20 Mitglieder.

Hervorragende Technologie, stabile Geschäftsbeziehung

GESIPA hat außer Blindnieten, Blindnietmuttern und -schrauben die passenden Nietgeräte in dreierlei Ausführungen im Programm: Handwerkzeuge, pneumatisch betriebene Nietwerkzeuge und solche mit Akku. Darüber hinaus entwickelt GESIPA auch industrielle Blindniet- und Blindnietmutternautomaten. „Als Erfinder der akkubetriebenen Niettechnik haben wir mit dem ‚AccuBird‘ bereits 1992 das erste akkubetriebene Blindnietgerät auf den Markt gebracht“, sagt Urs Langenauer, einer der beiden Geschäftsführer von GESIPA. „In der Entscheidung, der CAS-Allianz beizutreten, sind wir unserem Leistungsversprechen ‚Inventing success together‘ gefolgt. Für unsere Kunden, für uns und alle anderen CAS-Partner macht ein herstellerübergreifendes Akku-System einfach großen Sinn“, so Langenauer. „CAS bietet ein System mit breiter Marktstreuung, hoher Versorgungssicherheit sowie einer stabilen Geschäftsbeziehung. Das Wichtigste bei dieser Entscheidung war aber, dass unsere Kunden gleich mehrfach profitieren können. Die Akkus können künftig bei vielen verschiedenen, hochwertigen Markengeräten ausgetauscht werden, das spart nicht nur bares Geld in der Anschaffung, es erleichtert erheblich das tägliche Arbeiten mit den Geräten. Ein Akku passt für alles – einfacher geht es nicht!“

Freiheit für Kunden und Hersteller

CAS biete professionellen Anwendern durch die hochkarätigen Partner in puncto Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit die technisch führenden Produkte am Markt, meint Langenauer. Viele der Maschinen und Geräte der Kooperationspartner seien für die Kunden von GESIPA interessant, besonders gelte das aber für den Metall-Bereich. „Profis schneiden das Material zum Beispiel mit der Akku-Kurvenschere von Trumpf und der Akku-Metall-Handkreissäge von Metabo zu und nutzen zur Verbindung dann unser Akku-Nietgerät.“ Das breite Programm, das die Akku-Allianz Kunden biete, habe auch für die eigene Entwicklung bei
GESIPA Vorteile, sagt Langenauer. „Es gibt uns die zusätzliche Freiheit, uns noch intensiver auf unsere Kernkompetenzen im Bereich der Niettechnologie zu konzentrieren.“

Extrem schneller Setzprozess

Nietgeräte werden in nahezu allen Bereichen von Handwerk und Industrie genutzt, denn die Blindniettechnik verbindet Teile aus Metall und anderen Materialien. Eine weitere Anwendung ist das Einbringen von Innen- oder Außengewinden mit Blindnietmuttern und -schrauben in dünne Bleche. In der Industrie wird die Technologie vor allem bei Automobilherstellern und -zulieferern oder in der Klima- und Gebäudetechnik eingesetzt. Der AccuBird Pro setzt Blindniete mit einem Durchmesser von bis zu fünf Millimetern bis zu vier Mal schneller als marktübliche Akku-Setzgeräte, vergleichbar mit der Leistung druckluftbetriebener Geräte. Die BLDC-Motoren arbeiten fast verschleißfrei und sind damit sehr langlebig. Die Bird Pro Serie liegt durch ihre ergonomische Form zudem besonders gut in der Hand.

PDF ZUM DOWNLOAD
GESIPA mit Hauptsitz im hessischen Mörfelden-Walldorf ist ein führender Entwickler und Hersteller von Blindniettechnik. Der neue Partner des Cordless Alliance System (CAS) bringt akkubetriebene Setzgeräte in das herstellerübergreifende Akku-System mit ein.
Foto: GESIPA
Ab dem Frühjahr 2021 soll die gesamte Serie der GESIPA Akku-Setzgeräte „Bird Pro“ nach und nach auf die Akku-Technologie des herstellerübergreifenden Akku-Systems CAS umgestellt werden, das erste Setzgerät mit CAS-Akku kommt im März 2021 auf den Markt.
Foto: GESIPA
Setzgeräte werden in nahezu allen Bereichen von Handwerk und Industrie ge-nutzt. „GESIPA ist führend in den Marktsegmenten rund um die Blindniettechnik. Das ist für uns ein großer Gewinn“, sagt Horst W. Garbrecht, CEO von Metabo, Initiator von CAS.
Foto: GESIPA
Über Metabo
Text zur Veröffentlichung frei, Beleg erbeten. Abdruck von Bildern honorarfrei bei redaktioneller Verwendung mit Quellenangabe.

PRESSEKONTAKT

Communication Consultants
Breitwiesenstraße 17
70565 Stuttgart
+49 711 97893-21